Ammerseefischer Forum
Kajakmodell und Typ - Druckversion

+- Ammerseefischer Forum (https://www.ammersee-fischer.de)
+-- Forum: Angeln mit dem Kajak (https://www.ammersee-fischer.de/forumdisplay.php?fid=74)
+--- Forum: Mein Kajak (https://www.ammersee-fischer.de/forumdisplay.php?fid=76)
+--- Thema: Kajakmodell und Typ (/showthread.php?tid=273)

Seiten: 1 2 3


RE: Kajakmodell und Typ - Thomas W - 13.01.2020

Servus Zusammen,

ich lasse mir in den USA gerade ein Native Watercraft Titan 12 in meiner Wunschfarbe fertigen.
Bin schon sehr gespannt, wie sich das Titan 12 auf dem Ammersee schlägt.

Grüße

Thomas


RE: Kajakmodell und Typ - Hansdampf - 14.01.2020

Glückwunsch! Da bin ich auch am liebäugeln nur mit dem MAX 12.5 haben die von Native Watercraft auch ein schickes Teil raus gebracht! ?
Darf ich nach den Gründen fragen wieso du dich für das Titan 12 entschieden hast?


RE: Kajakmodell und Typ - Thomas W - 16.01.2020

Servus Hansdampf,
habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Eigentlich wollte ich das 12.5 Max, aber angesichts meines Körpergewichts von etwas über 100 Kg ist das Titan eindeutig die stabilere Wahl.
Das Max ist mir nicht stabil genug, und da ich das Kayak auf einem Bootstrailer transportier, ist das Gewicht für mich nicht so entscheidend.


RE: Kajakmodell und Typ - Hansdampf - 27.01.2020

Das mit dem Trailer hab ich mir auch überlegt. Welchen hast du für das Titan genommen?
Hab schon ein wenig gesucht aber die einzigen die wie ich denke von der Größe passen könnten, wären für einen Jet- Ski.


RE: Kajakmodell und Typ - Thomas W - 28.01.2020

Ich habe einen Bootstrailer von Harbeck für mein Ruderboot.
Da muss ich ein bischen basteln.
Hinten gibt es Auflagen, die sollten passen, aber vorne muss ich was bauen damit das Titan dort aufliegt.
Nur auf den Kielrollen ist mir zu wenig.


RE: Kajakmodell und Typ - valü - 06.03.2020

Hallo, verkaufe gerade mein Nativ Watercraft bei ebayk. Bei Interesse gerne auch in Schondorf zu besichtigen.


RE: Kajakmodell und Typ - Thomas W - 19.03.2020

Da ist mein neues Kajak. Big Grin


RE: Kajakmodell und Typ - Hansdampf - 21.03.2020

Gratuliere zum schicken Kajak! Gib bescheid wenn du mal am See bist würde es mir gerne mal in echt anschauen.


RE: Kajakmodell und Typ - Thomas W - 20.04.2020

Jetzt konnte ich aus das Transportproblem lösen.


RE: Kajakmodell und Typ - Randal - 05.05.2020

Hallo zusammen, ich hab mir jetzt aus Interesse, mangel an bootsliegeplatz und Verzweiflung kein Boot mieten zu können ein billiges Kajak auf Kleinanzeigen geschossen. Ist ein Galaxy blaze. Hab mir in der Kajakhütte auch mal die hobies angeschaut ... Is natürlich eine ganz andere Liga aber liegt im Moment weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Am Sonntag war ich auf dem Wasser und hab erste Erfahrungen gesammelt. Ganz am Ende als ich schon wieder an Land wollte ist unter mir ein großer Schwarm aufgetaucht , da hab ich meine neue renkenrute zum Einsatz gebracht. Gleich einen Biss. Schöner Drill. Brachse Sad
Bin auf jeden Fall angefixt und hoffe dass es bald weniger wacklig wird. Das Kajak hat nur ne zuladung von 140kg und ich wieg im Moment schon 90 ? muss die abstellmöglichkeit hinter mir irgendwie optimieren dass ich da blind alles leicht erreichen und auch wieder zurück stecken kann. Gibt es dafür schon musterlösungen oder könnt ihr euch alle ohne Probleme
Nach hinten drehen ?
Außerdem such ich noch eine praktische und einigermaßen billige lösung für nen Anker. Bin für alle tipps dankbar


RE: Kajakmodell und Typ - martin_g - 06.05.2020

Hallo zusammen,

ich habe hier ja schon ein paar Mal wegen Erfahrungen zum Thema Angelkajak angefragt.
Letztendlich habe ich mir Ende letzten Jahres beim Roman in der "Angler Oase" ein nagelneues Allroundmarin 396 mit Pedalantrieb abgeholt.
Die Beratung vom Roman und der ganze Kauf war wirklich sehr angenehm und problemlos. Das kann ich jedem Empfehlen, der sich nicht einfach blind im Internet für einen Haufen Kohle so etwas bestellen will. 

Das Ding ist aber echt ein megadickes "Schiff":
Länge: 396 cm
Breite: 84 cm
Höhe: 40 cm
Gewicht: 46 kg (leer!)
Tragkraft: 250 kg

Ich war jetzt 4 Mal damit auf dem Ammersee unterwegs und bin wirklich bisher sehr zufrieden mit dem Yak.
Zuerst hat mich die Größe und das Gewicht doch ziemlich abgeschreckt. Aber wenn man selber schon 2 Meter groß und ca 110 kg schwer ist, dann macht das schon Sinn. Und die Stabilität ist auch wirklich super. Ich war vorletzten Freitag bei Böen mit > 30 km/h in Herrrsching unterwegs und hatte nicht das Gefühl, dass es gefährlich werden könnte. 
Der Pedalantrieb macht auch wirklich einen guten Eindruck. 5 - 6 km/h sind damit kein allzu großes Problem. Kommt halt ein bisserl auf die Kondition an.  Wink
Der Sitz ist auch top. Mir hat selbst nach 7 Stunden nichts weh getan.
Das Angeln ist, im Gegensatz zum Ruderboot, natürlich viel angenehmer, da man immer alle Hände frei hat. Das möchte ich nicht mehr missen. 
  
Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis und das ist das Gewicht. Wenn man alle Anbauten entfernt, dann sind es immer noch 46kg! Ich transportiere das Ding auf dem Autodach und da ist das Auf- und Abladen doch nicht so ganz ohne.
Anfangs dachte ich, dass ich das einfach ohne Hilfsmittel aufs Dach "lupfen" könnte. Nach einem Test im Garten habe ich mich davon aber gleich verabschiedet. Unmöglich das 4 Meter-Teil mit seinem Gewicht kontrolliert hochzuheben bzw. wieder abzusetzen.

Ich habe mir dann diese Ladehilfe besorgt: https://www.trip-tec.de/rhino-rack-seitliche-ladehilfe-fuer-dachquertraeger-4316rusl
Damit ist das Auf- und Abladen wirklich ein Kinderspiel.

Recht viel mehr kann ich dazu noch nicht sagen, da ich noch nicht so viel damit unterwegs war. Ich kann aber im Laufe der Saison ja nochmal ein Update geben.

@Randal: Ich kann mich ohne Probleme nach hinten drehen. Wahrscheinlich wäre Stehen auch kein Thema. Das werde ich aber erst ausprobieren, wenn das Wasser wärmer ist.  Big Grin
Das liegt aber bestimmt auch an der Zuladung. 250 kg  -- 140 kg ist halt schon ein Unterschied.

Vielleicht klappt ja dieses Jahr doch ein Kajaktreffen am Ammersee.

Petri
Martin


RE: Kajakmodell und Typ - Jockl - 06.05.2020

Servus Martin,

toller Bericht. Tongue  Gratulation zum Yak. Toll, werden ja immer mehr hier.
Wäre ja super ein kleines Kajaktreffen am See.

Ich schipper mit dem Ultimate FX13 rum und am Anfang hatte ich bedenken mit Auf- und Abladen. Die Ladehilfe ist super wenn man seitlich Platz hat. Ich schiebe mein Yak einfach von hinten rauf auf das Dach. Damit der Lack nicht verkratzt lege ich eine Iso Matte drunter und ein kleines Kissen. Das klappt nun wunderbar. Dieses Jahr ist meine zweite Saison und bin schon soooo heissss endlich raus zu fahren. Starte meist von Eching aus. Habe dort auch zur Sicherheit noch meinen Liegeplatz.. zahle zwar grad dafür obwohl kein Boot dort steht, aber da kommt man nicht mehr so schneel dran, drum behalte ich den mal..

Die Idee war ja ein Ammerseefischer Boot dort abzulegen und wer es braucht kann es nehmen.. Rolleyes

Möchte das Schiffchen nicht mehr missen ! Hände frei ist schon mega easy  Big Grin 
Und stehen beim Jiggen gar kein Problem, selbst bei Wellengang steh ich da kocker und werfe ab.
Schleppen ist halt schon super. Da schippert man so einige Meter aufn See ab. Kajak = Top fishing feeling !!

Also 2020 machen wir ein Kajaktreffen ! Thumbup
Ansonsten Petriiiiiii Gruß Jockl


RE: Kajakmodell und Typ - petzi123 - 13.05.2020

Kajaktreffen wär ich auch dabei. Sagt rechtzeitig Bescheid im Forum, dann hol ich mir mal eine Wochenkarte zum angeln. Jahreskarte hab ich dieses Jahr ausgesetzt, bin dieses Jahr aufm Lech 22/23 bei Augsburg unterwegs.
Kajak: Hobie Compass seit 2018.
Gruß Flo


RE: Kajakmodell und Typ - Shaity - 11.05.2021

Mein Kajak wurde leider vertauscht.

Die Geschichte ist recht traurig ... Anfang Oktober haben meine Frau und ich bei Roman ein "Native Watercraft Titan 13.5" bestellt. Dank Corona hat es sich bis in den April verzögert, bis es bei Roman an der Angler-Oase ankam ... Ja, von Amerika dauert es schon ein paar Stunden mit dem Pedalantieb. Big Grin 

Roman vermeldete dann mit Foto, es ist da und es schaut echt Klasse aus
   

Eine halbe Stunde später stellte sich heraus, dass nicht das Titan 13.5 geliefert wurde, sondern das Titanic 13.5 ...

       


Es hatte einen massiven Transportschaden ... jetzt ist es wieder bei Element2 und die versuchen es zu reparieren. Dann bekommen wir bis zur neulieferung das reparierte übergangsweise. In der Hoffnung, dass es zu reparieren geht ...
Ihr könnt euch bestimmt meinen Schock vorstellen und wie ich mich danach gefühlt hab.


Ich werde gerne mehr Fotos posten, wenn mich "das BOOT" erreicht


RE: Kajakmodell und Typ - SalmonHunter - 19.08.2021

Hobie Pro Angler 14 360